Info

Wir haben von Freitag bis Mittwoch ab 10 Uhr für Sie geöffnet.
Bei uns gibt's durchgehend warme Küche bis 20.30 Uhr.
An Sonntagen haben wir bis 20 Uhr geöffnet.
Donnerstag ist unser Ruhetag.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ausflugsziele

Erwähnenswert ist die Klosterkirche in Pupping, Sterbeort des Hl. Wolfgang.
Der Ort Pupping ist bereits bekannt durch die oberösterreichische Gemüsemesse, die 1995, 1998 und auch 2001 stattfand und alle 3 Jahre abgehalten wird.
Einen Blick in die Geschichte erlauben die Ruine Schaunburg (Oberösterreichs größte Burganlage), die Burgruine Stauff und das Bauernkriegsdenkmal im Wilden Moos.
Weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt ist die Gastronomie von Pupping, die sich der klassischen Gasthof-Atmosphäre und der Verarbeitung heimischer Qualitätsprodukte aus eigener Landwirtschaft und Fischerei verschrieben hat.

271 m Seehöhe
1900 Einwohner

Kultur Highlights

Rosarium
Schloss Starhemberg Eferding
Stadtpfarrkirche Eferding
Stiftskirche Eferding
Ruine Schaunburg Hartkirchen
Klosterkirche und Klostergarten
Eferdinger Geschichtenweg
Garten der Geheimnisse Stroheim
Ruine Stauff
Schlögener Schlinge
Pesenbachtal
Skisprungschanze Hartkirchen
Fischereimuseum Aschach
Schiffanlegestelle Brandstatt
Wolfgangkapelle Brandstatt
Segelflugplatz Pupping

Weitere Ausflugsziele

kapelleKlosterkirche Pupping
Mit dem Schaugarten, 1879 eingeweiht, wurde an der Stelle der früheren Kapelle zum hl. Othmar erbaut. Am 31. Oktober 994 verstarb der hl. Wolfgang vor dem Altar der Kapelle.

St.-Wolfgang-Kapelle
Die Kapelle in der Ortschaft Brandstatt wurde an jener Stelle errichtet, an der der Bischof Wolfgang von Regensburg, mit dem Schiff von Passau kommend, an Land gegangen sein soll, bevor er in die Klosterkirche nach Pupping gebracht wurde und verstarb.